Schulleiters Tagebuch

Tag 456 der Baustelle

Das war heute so ein Tag, der völlig anders verläuft, als es sich beim Frühstück noch abgezeichnet hat. In meinem Kalender standen keine Termine, was normalerweise einen eher ruhigeren Tag verspricht. Und dann vergehen die Stunden gefüllter als gedacht, weil doch der Alltag mit seinen vielen Themen unverhofft in die freie Zeit hineindrängt. Das sind dann in der Regel keine großen oder spektakulären Inhalte, aber viele Kleinigkeiten, die in summa eben einen Vormittag auch füllen können, zumal in Zeiten von steigenden Infektionszahlen und personellen Veränderungen. Eingeladen hatte ich noch Schülerinnen und Schüler aus dem Vorstand der Schülervertretung. Sie sollten mir den Podcast über den Klassenrat mit dem Schülerparlament und der Arbeit der Schülervertretung ergänzen. Schöne Minuten im Büro, mal nicht mit den „Kleinen“, sondern mit kommenden Abiturienten, sehr schön.

Tag 449 der Baustelle

Ja, die Musikstunde, die ich heute in Wachenheim durchführte, gab es schon ein paar Mal in den letzten Jahren: die Kinder sollten, nachdem wir den Text von Das Rap-Huhn rhythmisch im Chor gesprochen hatten, in Gruppen präsentieren. Die Reihenfolge wurde mit dem Würfel von einer Schülerin ermittelt. Die Präsentation verlief in mit drei inhaltlichen Schritte: Vorstellen der Gruppe und Aussage über die Zusammenarbeit, das eigentlich Vorführen und das Einholen von drei positiven Rückmeldungen und drei Verbesserungsvorschläge aus der Klasse. Die Klasse übernahm während der Präsentation die Beobachtungsaufgaben: Wie verständlich ist der Text vorgetragen? Ist der Rhythmus des Raps eingehalten? Gibt es eine besondere Choreografie? Wie steht die Gruppe vorne? Und dann laufen die neunzig Minuten wie von selbst.

Tag 455 der Baustelle

Wieder ein Tag fast ausschließlich im Büro, der große Elternbrief drängt. Ich ließ schon vor dem Unterricht den Kopierer heiß laufen. Ab Klasse neun ging er gestern schon raus, nun sind die jüngeren Jahrgänge dran. Daneben immer wieder Rücksprache, wie wir die Schülerschaft in Etappen möglichst schnell in IServ einbinden können, denn immerhin wird es um über achthundert Emailadressen und Passwörter gehen, dazu das Knowhow mit einer Einführung vermitteln – eigentlich eine Mammutaufgabe, die viel Zeit in Anspruch nimmt. Auf der anderen Seite ist die Zeit vor den Herbstferien sehr beliebt für die ersten Klassenarbeiten. Da ist genaue Planung vonnöten.

Tag 453 der Baustelle

So kann es gehen: Eigentlich erwartete ich einen gemütlich stillen Vormittag ohne Termine. Wie schon öfter stellte er sich allerdings nicht ein. Da schneien Mails ins Haus, die beantwortet werden müssen, da will der Kreis oder die Schulaufsicht erneut aktuelle Schülerzahlen haben, da funktioniert das Ganztagsportal nicht, da klingelt das Telefon und schwupp ist der Vormittag vorüber.

Tag 452 der Baustelle

Ha, die Schülerinnen und Schüler hat auch das „Podcast-Fieber“ erwischt. Ich hatte ihnen nochmals gedankt und gesagt, dass ich ihre Beiträge eingefügt habe, da wollten sie alle den fertigen Podcast unbedingt anhören. Zusätzlich wollte ich heute Aussagen zum neunten Podcast innerhalb meiner geplanten „Reihe“ zum Thema Klassenrat aufnehmen. Ich habe mich einmal hingesetzt und bin die möglichen Konzeptinhalte durchgegangen. Wenn alles klappt, werden am Ende 15 Podcasts mit jeweils anderen Themen und Sprechern mit unterschiedlicher Wichtigkeit zum Auswählen auf der Homepage stehen. Lediglich der Zeitdruck könnte mir einen Strich durch die Rechnung machen. Doch einige Kolleg/-innen und Schüler/-innen habe ich bereits angesprochen und bin auf grundsätzliche Bereitschaft gestoßen. Alle finden die Idee bisher toll und wollen dabei sein. Pfundig!

Tag 451 der Baustelle

Viel Alltag beherrschte heute das Büro, bürokratischer Kleinkram eben mit Begriffen wie Unterschriften leisten, Post durchgehen, Gespräche hier und da, alle eingeleitet mit Satzanfängen wie: „Hast du eine Minute Zeit?“, „Kann ich dich eben mal was fragen?“, „Gut, dass ich dich treffe…“, „Kann ich kurz reinkommen?“ und ähnliche von mir geliebte Lieblingssätze, von denen ich weiß, sie kosten mehr Zeit als die angefragte Minute.

Tag 448 der Baustelle

Das geht jetzt irgendwie rasend schnell auf der Baustelle: Bereits heute wurden die Pfeiler zwischen den künftigen Fensterelementen im ersten Obergeschoss verschalt, nachdem die „Innengitter“ bereits vorgeformt wurden. Nun stehen sie schon, zum Betonieren bereit, von den Verschalungen ummantelt da.

Und noch etwas ging schnell: Ich erhielt bereits die ersten Rückmeldungen von Fachkollegen und Fachkonferenzen zum Lernstand durch die Schulschließung. Sie sind unterschiedlich formuliert, zum Teil mit vielen Details. Aber die Rückmeldungen sind durchaus für eine zusammenfassende Stellungnahme geeignet. Ich glaube, das müsste ich zeitnah schaffen.

Tag 447 der Baustelle

Die Lust an den Podcasts lässt nicht nach, fast täglich fällt mir noch dies ein oder das. In den zwei Fünferklassen holte ich weitere Stimmen zur IGS ein. Und was haben die Kinder ihren Spaß daran, wollen ihre eigenen Aufnahmen anhören, einmal, zweimal, und lachen bei jedem Versprecher und jedem „Ähm“. Wer hätte gedacht, dass die Idee solches Feuer in mir auslöst!

Tag 445 der Baustelle

Seit dem Wochenende geht mir ein Gedanke nicht aus dem Kopf. Ich hatte erstmals einen Podcast auf dem Smartphone angehört. Ein Kabarettist nutzte die Zeit des Lockdowns dazu, solche Podcasts aufzunehmen. Zunächst hörte ich mir alles naiv an, fragte mich aber zwischendurch: Was ist eigentlich ein Podcast? Was macht einen Podcast zum Podcast? Und schon verspürte ich einen Rechercheauftrag in mir. Folgendes habe ich herausgefunden: Der aktuelle DUDEN schreibt lapidar, dass es sich um eine dem Radiobeitrag ähnliche Audioaufnahme mit verschiedenen Themen handelt, welcher einer Reportage ähnelt. Ich folgte weiteren Hinweisen im Netz und stieß auf die Wortherkunft. Der erste Teil des zusammengesetzten Wortes pod bedeutet so etwas wie Schote, Kapsel oder Gondel (erstmals verwendet in dem Kubrickfilm 2001: Odysee im Weltraum, in welchem kleinere Raumschiffe, pods also, vom Mutterraumschiff losgelöst, eigene Expeditionen durchführen konnten). Durch das weltweit bekannte iPod erhielt der Begriff eine den Globus umspannende Verbreitung. Über die Bedeutung von broadcast stellt sich die Verbindung zu Radio und Rundfunk her, woraus sich das Schachtelwort podcast aus zwei Bestandteilen gebildet hat und zu einem inhaltlich eigenen, neuen Begriff gefügt hat. 

Tag 441 der Baustelle

Einen Tag nicht am Standort in Deidesheim – und schon geschieht Finales ohne mich: Das ganze Erdgeschoss im neuen Gebäude verfügt jetzt über eine geschlossene Decke. Der künftige Mehrzweckraum, die Toiletten auf der Hofseite und die Verwaltung wurden gestern abgedeckt. Heute waren mehr Bauarbeiter als sonst zu sehen, fast alle bewegten sich auf der geschlossenen Decke und „verzwirbelten“ die angelieferten Eisenmatten mit den nach obenstehenden Metallteilen der vorgegossenen Deckenplatten. Das verleiht der künftigen Decke die notwendige Stabilität. Schön zu sehen sind die offenen Durchbrüche, durch welche als Versorgungsöffnungen später noch Kabel und Rohre gezogen werden. Einige kannte ich aus den Bauplänen. Jetzt wird wohl bald die endgültige Decke gegossen, dann wäre der Rohbau des Erdgeschosses fertig. Zwei Bauarbeiter fügten schmälere Eisengitter zu quadratischen Gebilden zusammen. Ich meine, darin bereits die innere Armierung der Pfeiler für das erste Obergeschoss zu erkennen. Es geht voran!

  • Seite 1 von 14
  •   »
  •  

     


Die bisher erschienen Bücher sind erhältlich im: www.littera-verlag.de/Bücher
(Das Autorenhonorar kommt dem Förderverein der IGS zu Gute.)

Letztens 2 Soeben erschienen:
„Letztens 2 - ,
Erlebtes rund um die Schule“
2020

Tagebuch 5
„Schulleiters Tagebuch 5,
Warten auf den Bau“
2017 – 2019

Letztens 1 „Letztens –
Schulleiters Tagebuch ergänzende Kolumnen“

tagebuch_4_ "Schulleiters Tagebuch 4,
Der Weg zum Abitur
2014 - 2017"

Tagebuch 1-3"Deshalb IGS -
Positionen und Hintergründe zur Integrierten Gesamtschule mit Beiträgen aus Schulleiters Tagebuch 1 bis 3"

Tagebuch 3 "Schulleiters Tagebuch 3,
Die ersten Abschlüsse,
2012 - 2014"

Tagebuch 2 "Schulleiters Tagebuch 2,
Der Start in Deidesheim,
2010 - 2012"

Tagebuch 1 "Schulleiters Tagebuch,
Der Start in Wachenheim,
2010 - 2012"