Schulleiters Tagebuch

Donnerstag, 18. März 2021


Tag 618 der Baustelle

Jahrgang 5, zwei Musikstunden in Wachenheim konnten nicht wie geplant stattfinden. Im Rahmen des Austauschs der Fenster mussten die alten, feststehenden Sonnenschutz-Lamellen aus Aluminium über den Fenstern auf der Südseite „zurückgebaut“, das heißt abgerissen werden. Erneut in einer „Operation am offenen Herzen“, denn wenn zwei Arbeiter genau vor dem Fenster des Klassenzimmers im Korb des Hubsteigers arbeiten, ist an Unterricht nur bedingt zu denken. Einen Meter unterhalb des Fensters wurden die Schraubenköpfe funkensprühend „weggeflext“. Anschließend die Lamellen und deren Befestigung mit einem Brecheisen rausgerissen. So laut konnte ich die Musik gar nicht aufdrehen, als dass sie störungsfrei zu hören gewesen wäre. Also standen wir dichtgedrängt und mit Masken an den Fenstern (Lüften mussten wir ja auch noch) und die Kids johlten oder applaudierten immer dann, wenn eine weitere Lamelle krachend zu Boden fiel. Bin gespannt, wie die neuen Fensterelemente, die zum Teil bereits nach den Osterferien eingebaut sein sollen, das Gebäude verändern.

Auf dem Hof in Deidesheim fand ich dann drei Lastwagen mit Anhängern vor. Was wird denn da geliefert? Aber die Spediteure lupften die großen Pakete einhändig von der Ladefläche. Ballen von Styroporplatten zur Wärmedämmung des Daches, so vermute ich, lagen schließlich sauber gestapelt neben dem Rohbau.

Ansonsten steht die Zeugnisausgabe für den Abiturjahrgang auf der Tagesordnung. Alle Zeugnisse müssen vom Vorsitzenden der Abitur-Prüfungskommission und vom Schulleiter unterschrieben werden, die Preise für besondere Leistungen in einem bestimmten Fach oder für vorbildliches Verhalten müssen „ausgabegerecht“ sortiert werden und die restlichen Buchgutscheine müssen besorgt werden. Die jungen Erwachsenen haben sich zur Zeugnisausgabe eine (kurze) Rede des Schulleiters gewünscht. Auch die will noch durchgedacht werden.

Gleichzeitig kommt die Fachkonferenz Sport an ihre Grenzen. Die große Sporthalle ist coronabedingt noch nicht freigegeben, die kleine Turnhalle für Abitur und Klausuren durch Bestuhlung oft belegt. Immer nur Sport im Freien und bei diesen Temperaturen macht auch keine Laune. Dabei herrscht gerade zu Zeiten des Homeschoolings Bewegungsmangel. Dazu kontrastierend die Aussage aus der Gründungszeit der IGS: Es ist keine zusätzlich zu errichtende Sporthalle notwendig, denn es existieren bereits ausreichend Sportflächen…

Und dann steht eine Bauabordnung des Kreises im Hof zu Deidesheim. Es geht um den Abriss des Querbaues, in welchem sich die Schülertoiletten und die Verwaltung befinden. Wie kann die so genannte Brücke vom restlichen Gebäude getrennt werden? Wo ist mit dem Sägeschnitt anzusetzen? Wie und wann kann diese dann abgerissen werden? Eine endgültige Lösung hängt natürlich vom Fortgang in Sachen Rohbau ab. Daher fand sich noch keine Lösung, denn diese Frage will, kann und wird niemand abschließend beantworten. Immerhin war vom kommenden Januar/Februar die Rede. Na, dann warten wir mal getrost ab!


Die bisher erschienen Bücher sind erhältlich im: www.littera-verlag.de/Bücher
(Das Autorenhonorar kommt dem Förderverein der IGS zu Gute.)

Letztens 2 Soeben erschienen:
„Letztens 2 - ,
Erlebtes rund um die Schule“
2020

Tagebuch 5
„Schulleiters Tagebuch 5,
Warten auf den Bau“
2017 – 2019

Letztens 1 „Letztens –
Schulleiters Tagebuch ergänzende Kolumnen“

tagebuch_4_ "Schulleiters Tagebuch 4,
Der Weg zum Abitur
2014 - 2017"

Tagebuch 1-3"Deshalb IGS -
Positionen und Hintergründe zur Integrierten Gesamtschule mit Beiträgen aus Schulleiters Tagebuch 1 bis 3"

Tagebuch 3 "Schulleiters Tagebuch 3,
Die ersten Abschlüsse,
2012 - 2014"

Tagebuch 2 "Schulleiters Tagebuch 2,
Der Start in Deidesheim,
2010 - 2012"

Tagebuch 1 "Schulleiters Tagebuch,
Der Start in Wachenheim,
2010 - 2012"