Außerschulische Kooperationen

Entsprechend unseres ganzheitlichen Verständnisses von Bildung und Erziehung versuchen wir die Wirklichkeit des Lebens für die Schülerinnen und Schüler auch außerhalb des Schulgeländes erfahrbar werden zu lassen.

Wir unterscheiden zwischen:

  • kürzeren Unterrichtsgängen und Expertenbesuchen (z.B. Ausstellungen vor Ort, Autorenlesungen)
  • Tagesexkursionen (z.B. Museen, Zoos, BASF-Schülerlabor, Gedenkstätten)
  • Teilnahme an international und landesweit ausgeschriebenen Wettbewerben
  • Thementage (z.B. Sport- und Medientage)
  • gemeinsame Projekte mit außerschulischen Partnern (z.B. Lebenshilfe)

Unterrichtsgänge und Expertenbesusche finden in der Regel im Rahmen des normalen Fachunterrichtes statt. D.h. wir gehen z.B. während einer Doppelstunde raus aus der Schule und besuchen das Altenheim, gehen auf die Wiese zum Schulgarten oder besichtigen einen Betrieb oder Verein hier vor Ort und kommen mit den Experten ins Gespräch. Oder diese Besuchen uns selbst in der Schule und ergängen den Fachunterricht. 

Und selbstverständlich finden im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung sowie bei unseren Fahrten und Partnerschaft weitere Kooperationen statt.

 

konzeptbild11_