Diese Seite drucken

Geschichte LK aktuell

Wir, der Geschichteleistungskurs der 11. Klasse, besuchte am 10.01.2019 im Zusammenhang mit unserem aktuellen Thema "Stadt im Mittelalter" das Rathaus in Deidesheim. Dort nahm sich der örtliche Bürgermeister Herr Dörr Zeit für unseren Kurs um uns über die Geschichte der Stadt zu berichten. Wir wurden sehr nett mit ein wenig Deidesheimer Traubensaft für jeden im Ratsaal begrüßt, welcher beeindruckende Ausstellungsstücke wie z.B. Foltergeräte, altertümliche Gemälde von Bischöfen und dem damaligen König sowie Stühle welche mit sehr detaillierten Holzschnitzereien verziert wurden, beinhaltete. Diese, so erzählte er uns, wurden bereits als Requisiten in dem berühmten deutschen Kinofilm "Rubinrot" verwendet. Der fundierte Vortrag von Herr Dörr gestaltete sich chronologisch von der Antike bis zur Neuzeit.

 

Da das Mittelalter unser derzeitiges Geschichtsthema war, vertiefte der Bürgermeister dies mit Anekdoten, wie zum Beisbiel das Erlangen des Stadtrechts Deidesheims, durch den damalig schon herausragenden Wein. Mit diesem hinterliesen sie solch einen Eindruck, dass er ihnen die Stadtrechte wegen des Weines vergab und so die Deidesheimer die Chance auf eine Stadtmauer hatten, welche heute sogar teilweise noch erhalten ist.

Des weiteren berichtete er uns von der Herkunft der bekannten Tradition des Geißbockversteigerns zwischen Deidesheim und Lambrecht, welche bis heute Bestand hat.

Eine weitere Besonderheit ist ein "Gästebuch" mit Einträgen von berühmten Persönlichkeiten, die Deidesheim besucht haben. Darunter sind unter anderem König Juan Carlos I. von Spanien und seine Gattin sowie Michail Gorbatschow. Gleicherweise verfügt Deidesheim über ein eigenes Kinderbuch, welches auf spielerische Art einen Rundgang mit Juli und Max durch die Stadt beinhaltet. Auf den verschiedenen Seiten findet man individuelle Kinderzeichnungen, die das Ganze authentisch wirken lassen.

Ein kleiner Fun Fact, den der Bürgermeisten nannte, war, dass der Gitarrenbauer aus Deidesheim Gitarren für Lady Gaga anfertigt.

Die Exkursion war sehr interessant und spannend. Der mittelaterliche Ratsaal und der fesselnde und zugleich lockere Vortrag des Bürgermeisters brachte uns die Geschichte und unsere Umgebung ein Stück näher.

 

Von: Vanessa Gallo & Mailin Wirth