Diese Seite drucken

Neuigkeiten

StreetArt


Groß angelegt war das Projekt in mehrfacher Hinsicht. Alleine die vier einzelnen Siebdruckplatten, die die Schüler der IGS Deidesheim/Wachenheim mit Spraydosen bearbeiten durften, waren nicht nur schwer, sie hatten eine Fläche von insgesamt stolzen 18 m². Auch die Vorarbeiten und letztendlich die Durchführung, die im Freien stattfand und nicht nur entsprechendes Wetter erforderte, sondern auch eine riesige Schulhauswand, waren von größerem Ausmaß und daher langfristig geplant....

 

Zusammen mit dem Künstler Frank Cmuchal wurde das StreetArt-Projekt an zwei kalten, aber sonnigen Tagen im Mai an der Integrierten Gesamtschule in Deidesheim endgefertigt. Beteiligt waren 15 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen mit ihrer Lehrerin Frau Rösener. Im Rahmen des jahrgangsübergreifenden Projektunterrichts meldeten sich junge Künstler aus den Klassenstufen 7 und 9. Bereits im Herbst letzten Jahres wurden erste Projektskizzen gefertigt. Gelockt wurden die Kids von der Aussicht, dass ihr Projekt am 4. WineStreetArt-Festival 2019 im Ortskern von Gönnheim Anfang Juli enthüllt und dauerhaft als Kunst im öffentlichen Raum installiert wird.

Die Verbandsgemeinde Wachenheim initiierte die Unternehmung, finanzierte und unterstützte die Durchführung tatkräftig mit Material wie Planen, Mundschutzmasken und Spraydosen. Auch einige „starke Männer“ mussten ran, die die schweren Platten nicht nur einmal durchs enge Schultreppenhaus schleppten. Dazu wurden zahlreiche Sponsoren (…) ins Boot geholt, denn Material, Spraydosen und der Künstler mussten schließlich finanziert werden.

Unter dem Motto „Heimat“ – dem diesjährigen Slogan des Gönnheimer WineStreetArt-Festivals – entwarfen die Schülerinnen und Schüler eine Weltkarte in den Schulfarben Rot, Blau, Grün und Gelb. Gemäß dem Spruch „Heimat ist Weltoffenheit“ verläuft eine Menschenkette über die Kontinente und verbindet diese. Der Profi Frank Cmuchal zeigte den Kids einige Kniffe im Umgang mit den Spraydosen sowie Tricks, um erstaunliche Effekte zu erzeugen (große Frage: Outlines oder nicht?), dann aber durften die Nachwuchskünstler selbst ran an die Wände und ganz legal die riesige Fläche besprayen! Das Endergebnis zeigt, wie viel Spaß die Kids hatten! Einen Film dazu hat die Schülergruppe ebenfalls produziert. Auch er wird auf dem Festival zu sehen sein.

Birgit Rösener