Diese Seite drucken

Neuigkeiten

Essensausschuss


Neue Vertragsbedingungen zwischen der Firma Sander und dem Schulträger (Elternbrief vom 01.07.2009, erstellt vom Essensausschuss)

Liebe Eltern der IGS Schüler,

 

der Essensausschuss möchte Sie über folgende „Neuerungen" der Firma Sander Catering für das Schuljahr 2009/2010 informieren.

Die Firma Sander hat alle Eltern der „neuen fünften Klasse „, sowie die Eltern, die bereits bei Sander Kunde sind angeschrieben. Dieses Anschreiben war für viele Eltern sehr unverständlich geschrieben und hat einige Fragen offen gelassen. Wir möchten daher einige Punkte aus dem Schreiben etwas verdeutlicht darstellen.

Der Schulträger (geschäftsführende Verbandsgemeinde Deidesheim) und die Firma Sander haben sich auf ein vereinfachtes Essensbestellsystem und die Abwicklung der Bezahlung ausgesprochen. Daraus resultierend ergaben sich die unten aufgelisteten Veränderungen.

  • die Essensausgabe durch einen Chip entfällt. Bei den Eltern, die noch die Kaution für den Chip hinterlegt haben, ist noch keine abschließende Regelung getroffen worden, wie die Rückerstattung vollzogen werden soll.
  • die Menübestellung via Internet entfällt. Es soll zukünftig nur noch ein Menü angeboten werden, die Auswahl hierfür soll ein Gremium (Mitglieder des Essensausschusses, der Schulelternbeirat, Kinder der Jahrgangsstufen, Vertreter der Schulleitung, einzelne Eltern und eine Person der Schulträgerschaft) treffen. Dieses Gremium soll dann vierzehn Tage im Voraus den Menüplan erstellen. In der Vergangenheit konnte noch jedes Kind aus zwei Menüvorschlägen wählen, dies ist dann nicht mehr möglich.

 

  • dies bedeutet: Jedes Kind erhält das gleiche Gericht. Bei der Bezahlung hat man sich auf einen Dauerauftrag für 10 Monate zu je 45 € verständigt. Dies sei Notwendig um die Bearbeitung und das Bezahlsystem zu vereinfachen (Aussage des Schulträgers). Bei Krankheits-, Ausflug-, Studientage-, Feier- und Brückentage erfolgt keine Rückerstattung, da es sich hierbei um einen Pauschalbetrag handelt.

 

Die Kosten für das kommende Schuljahr 2009/2010 wären bei ständiger Anwesenheit und Essensverzehr 447 € pro Kind (149 Schultage zu je 3 € ). Wenn man nun die Schulfahrten (1 Woche Schullandheim, 1 Woche Integrationswoche, mehrere Klassenfahrten und Projekttage) abziehen würde, müssten die Kosten der Eltern eigentlich geringer sein. Ebenso erfolgt keine Rückerstattung der Kosten, wenn ein Kind erkrankt oder den Menüvorschlag nicht essen möchte.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir möchten hier erwähnen, dass diese Änderung vom Schulträger und der Firma Sander vertraglich abgeschlossen wurde.

Anmerken möchten wir, dass weder der Essensausschuss noch der SEB in diese Verhandlungen mit einbezogen wurden und keinerlei Einfluss auf die Vertragsbedingungen hatten. Wir konnten weder unsere Meinung noch unsere Bedenken hinsichtlich der getroffenen Vereinbarung äußern.

 

Gezeichnet:                                                Gezeichnet:
Essensausschussvorsitzende                Schulelternbeiratsvorsitzender
Daniela Kripko                                           André Matta