Schulleiters Tagebuch

Freitag, 18. September 2020


Tag 441 der Baustelle

Einen Tag nicht am Standort in Deidesheim – und schon geschieht Finales ohne mich: Das ganze Erdgeschoss im neuen Gebäude verfügt jetzt über eine geschlossene Decke. Der künftige Mehrzweckraum, die Toiletten auf der Hofseite und die Verwaltung wurden gestern abgedeckt. Heute waren mehr Bauarbeiter als sonst zu sehen, fast alle bewegten sich auf der geschlossenen Decke und „verzwirbelten“ die angelieferten Eisenmatten mit den nach obenstehenden Metallteilen der vorgegossenen Deckenplatten. Das verleiht der künftigen Decke die notwendige Stabilität. Schön zu sehen sind die offenen Durchbrüche, durch welche als Versorgungsöffnungen später noch Kabel und Rohre gezogen werden. Einige kannte ich aus den Bauplänen. Jetzt wird wohl bald die endgültige Decke gegossen, dann wäre der Rohbau des Erdgeschosses fertig. Zwei Bauarbeiter fügten schmälere Eisengitter zu quadratischen Gebilden zusammen. Ich meine, darin bereits die innere Armierung der Pfeiler für das erste Obergeschoss zu erkennen. Es geht voran!

Nach offensichtlich erfolgreicher Evaluation der Sommerschule, wird das Land auch in den kommenden Ferien eine Herbstschule anbieten. Wahlweise in einer oder beiden Ferienwochen können Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf bis acht wieder mit ehrenamtlichen Kräften Stoff nachholen oder übend vertiefen. Sicherlich, das ist ein gelungenes Vorhaben, welches mir nach der Zeit Schulschließung und schrittweisen Öffnung der Schulen in den Sommerferien sinnvoll (oder sogar notwendig?) erschien. Seit den Sommerferien sind wir aber doch wieder im Regelbetrieb, bei welchem in üblicher Weise gearbeitet wird. Größere, zu schließende Lücken dürften da doch gar nicht entstanden sein. Wie auch immer: Nachdem ich die Sommerschule überhaupt nicht mitbekommen habe, habe ich die Organisation dieses Mal „an mich gezogen“. Schließlich hatten die vorherige Ferienschule während meiner Verletzungszeit andere organisieren müssen. Ich fühlte mich da einfach „an der Reihe“. Heute erreichte uns also ein Elternbrief aus dem Ministerium und das Anmeldeformular. Ich ergänzte beides durch den Hinweis auf der Homepage, dass die Anmeldung sich nur auf ernstgemeinte Teilnahme beziehen soll. Für die Sommerschule meldeten sich wesentlich mehr Interessenten, als dann später wirklich teilnahmen. Die komplette Organisation war aber für die größere Anzahl vorbereitet und dadurch letztendlich überhöht. Ich bin gespannt, wie diese Maßnahme bei unseren Kids ankommen wird. Und zumindest für einen Teil der Herbstferien weiß ich also, was ich zu tun habe…


Die bisher erschienen Bücher sind erhältlich im: www.littera-verlag.de/Bücher
(Das Autorenhonorar kommt dem Förderverein der IGS zu Gute.)

Letztens 2 Soeben erschienen:
„Letztens 2 - ,
Erlebtes rund um die Schule“
2020

Tagebuch 5
„Schulleiters Tagebuch 5,
Warten auf den Bau“
2017 – 2019

Letztens 1 „Letztens –
Schulleiters Tagebuch ergänzende Kolumnen“

tagebuch_4_ "Schulleiters Tagebuch 4,
Der Weg zum Abitur
2014 - 2017"

Tagebuch 1-3"Deshalb IGS -
Positionen und Hintergründe zur Integrierten Gesamtschule mit Beiträgen aus Schulleiters Tagebuch 1 bis 3"

Tagebuch 3 "Schulleiters Tagebuch 3,
Die ersten Abschlüsse,
2012 - 2014"

Tagebuch 2 "Schulleiters Tagebuch 2,
Der Start in Deidesheim,
2010 - 2012"

Tagebuch 1 "Schulleiters Tagebuch,
Der Start in Wachenheim,
2010 - 2012"