Diese Seite drucken

notre école

 

Francais, ce n´est pas seulement apprendre la langue française mais plutôt le désir de faire la connaissance de nos voisins directs. Typiquement francais ? Qu´est-ce que cela veut dire? Ce sont entre autres le pays et ses habitants, les repas et les boissons, les particularités, les fêtes et les traditions qui nous intéressent. Et pourquoi pas une excursion en Alsace? La frontière n´est pas loin…

 

,

 

 


 

Wir wollen in der Französisch AG nicht nur die französische Sprache lernen, sondern unsere direkten Nachbarn kennenlernen. Was heißt schon "typisch französisch"? Uns interessieren Land und Leute, Essen und Trinken, Besonderheiten, Feste, Traditionen und vieles mehr. Und warum nicht einmal ins Elsass fahren? Die Grenze ist schließlich so nah ...

Das Wahlpflichtfach Französisch

Es gibt nicht nur eine großartige Arbeitsgemeinschaft, die man nachmittags besuchen kann, um Frankreich näher kennenzulernen, sondern ab der 7.Klasse können Schüler und Schülerinnen Französisch als Wahlpflichtfach wählen, wenn sie das Interesse für diese Sprache haben.

7./8. Klasse:

Die Schüler, die Französisch als Wahlpflichtfach wählen fahren in einem dieser beiden Schuljahre für eine Woche in die Partnerstadt Wachenheims, nach Cuisery.

In Cuisery gibt es das CENTRE EDEN, ein naturwissenschaftliches  Museum, das Schülern unter Anleitung pädagogischer Fachkräfte die Möglichkeit bietet, alles, was man in dem Fach Naturwissenschaften bisher auf deutsch gelernt hat, nochmals auf französisch zu wiederholen: Ausflüge in die Natur und das Arbeiten mit dem Mikroskop sind dabei selbstverständlich.

Übernachtet wird in der, dem Museum angeschlossenen Jugendherberge.

10.Klasse

:............................... PARIS...........................................................................!

 

Wettbewerbe:

In der Jahrgangsstufe 8 gab es in diesem Schuljahr für Schülerund Schülerinnen die Möglichkeit am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen teilzunehmen. Mit viel Engagement von fünf Jungen der Klasse 8b reichten wir für diesen Wettbewerb einen Film („Notre palatinat“) über die schöne Pfalz ein. Natürlich in französischer Sprache! Ob wir denn zu den Preisträgern gehören, erfahren wir aber erst im Mai.

DELF:

Ebenfalls freiwillig war die Teilnahme an einer Prüfung, die unabhängig vom Lehrwerk, vom Unterrichtsstoff, der Schulart  oder der Klassenstufe vom Institut de Francais für Jugendliche  angeboten wird. Bei Bestehen der beiden Prüfungsteile (schriftlich und mündlich) erhalten die Schüler ein offizielles Sprachdiplom des französischen Staates.

Drei  Schüler und eine Schülerin der Jahrgangsstufe 8 habendieses Jahr  gewagt und gewonnen: Sie haben alle das erste Diplom (Delf, Niveau A1) bestanden. Allerdings mussten sie dazu auch an zwei Samstagen in die Schule kommen!

Mal sehen, wer sich im nächsten Januar wieder getraut.... vorbereitet werden muss sich für so eine Prüfung natürlich zusätzlich an freien Nachmittagen!

AUSTAUSCH

Leider ist  der Kontakt und Austausch mit dem Collège in Cuisery momentan nicht möglich, da die zuständige Lehrerin, mit welcher wir in Kontakt waren, an eine andere Schule versetzt wurde.

Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 haben aber die Möglichkeit, sich bei Interesse  bei der ADD  für ein Austauschprogramm  in Burgund  zu bewerben.

Insgesamt bewerben  sich  sieben  Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8, um im September des nächsten Schuljahres dann (hoffentlich!?) zwei Wochen in Burgund zu verbringen.

Die Teilnahme am sogenannten Schumann-Programm ist angedacht und wird demnächst in Angriff genommen. Auch hier handelt es sich um ein Austauschprogramm unter Jugendlichen ab Klasse 9.